“Jetzt funkts in Grub” – der Kommunenfunk ist aktiv!

Jetzt noch schneller informieren mit dem neuen Kommunenfunk der Verwaltungsgemeinschaft Grub a.Forst!

Mit der neuen Plattform „KOMMUNENFUNK “ bietet die Verwaltungsgemeinschaft Grub a.Forst ihren Bürgerinnen und Bürgern ab sofort die Möglichkeit, sich schnell und direkt über aktuelle Nachrichten zu informieren. Als Kommunikationskanäle stehen Ihnen derzeit E-Mail, Telegram, Signal sowie der Messenger Threema zur Verfügung. Sie können damit die gewünschten Informationen aktuell per “Push”-Nachricht erhalten.

Sie empfangen nur die Infos, die Sie wirklich interessieren. Möglich macht das die Auswahl zwischen verschiedenen Themenbereichen wie zum Beispiel „Gemeinde- & Vereinsleben“, „Amtliche Bekanntmachungen”, „Bauen und Verkehr” sowie Jung bis alt”.

So ist der Kommunenfunk als Plattform eine ideale Ergänzung zum Amtsblatt und der Homepage.

Und so geht´s:

Damit Sie die Nachrichten empfangen können, melden Sie sich unter folgendem Link an:  https://grubamforstniederfuellbach.kommunenfunk.de/

Bitte wählen Sie bei der Anmeldung

  • den bevorzugten Kanal (E-Mail oder einen der Messenger),
  • wann Sie von den Neuigkeiten erfahren wollen (sofort, täglich oder wöchentlich),  
  • die Themen, die Sie interessieren, und ob,
  • Sie Nachrichten für Grub a.Forst und/oder Niederfüllbach empfangen möchten.

Bitte vergessen Sie nicht, anschließend die Anmeldung zu verifizieren.

Endlich wieder eine Weihnachtsfeier

Nach zwei Jahren Corona-Zwangspause durfte die Vorstandschaft ihre Mitglieder wiedermal zu ein paar gemütlichen Stunden in der Vorweihnachtszeit einladen.

Die 1. Vorsitzende Kerstin Weigerstorfer begrüßte die Anwesenden zur Weihnachtsfeier und freute sich über den guten Besuch, 24 Mitglieder kamen noch Roth in die Gaststätte “Zur Sonne”.

 

Natürlich wurden am Rande auch das ein oder andere kommunale Thema besprochen.

 

 

 

Ein Weihnachtsrätsel war zu lösen. Hier Kerstin und Knut bei der Auswertung.

 

Der glückliche Gewinner beim Gewichtschätzen vom Weihnachtsschinkens.

 

 

 

 

 

Einladung zur Weihnachtsfeier

Liebe Mitglieder der Wählergruppierung GfG,

die Weihnachtsfeier findet am Samstag, den 10.12.2022 um 18.00 Uhr

im Gasthaus „Zur Sonne“ in Roth am Forst statt.

Zur Auswahl bietet die Küche Sauerbraten mit Klöße oder Schäufele mit Klöße an.

Gemeinsam mit Euch wollen wir geruhsame und besinnliche Stunden verbringen.

Natürlich haben wir uns auch ein kleines Unterhaltungsangebot für Euch überlegt. 

Als Dankeschön für Eure zahlreiche und große Unterstützung anlässlich der Marktbewirtung 2022 erhalten die teilnehmenden Mitglieder an der Weihnachtsfeier einen Verzehrbon in Höhe von 5,– €, den Ihr an diesem Abend einlösen könnt.

Bitte teilt mir bis 02.12.2022 per Mail oder unter 0171/4746308 Eure Teilnahme und Euren Essenswunsch mit.

Eure Familien sind ebenfalls recht herzlich hierzu eingeladen.

Über eine rege Teilnahme würden wir uns sehr freuen. 

Mit herzlichen Grüßen im Namen der ganzen Vorstandschaft von GfG

Kerstin Weigerstorfer (1. Vorsitzende)

“Kerwa in Gru”

Der Kerwa-Markt am Reichenbach-Haus, veranstaltet vom Heimatverein, war ein großer Erfolg!

Tüpfelchen auf dem “I” war das Entenrennen von Gut für Grub.

230 Entenpaten haben ihre Rennenten an den Start gebracht.

Hier Bilder von 2. Entenrennen auf dem Füllbach:

GfG-Stand beim Markt, es gab nur noch 60 Enten zu “kaufen”, da beim MARKT-FREITAG bereits 170 einen Paten fanden
Die Rennenten werden zum Start an der Wassergasse gebracht
Alles bereit für das 2. Entenrennen auf dem Füllbach
Das Rennen wurde von über 200 (geschätzt) Zuschauern beobachtet
Zuschauerbereich der Startsituation an der Brücke Wassergasse
Die Entchen sind schon ungeduldig
15:30 Uhr Bürgermeister Jürgen Wittmann hat das Startsignal gegeben –  es geht los!
In der Startphase ging es noch sehr geordnet zu
Der Wunsch des Veranstalters, das Rennen nur vom Park aus zu betrachten scheiderte an der großen Zahl der Zuschauer
Die Entchen boten ein schönes Bld im Füllbach
Auf der Hälfte der Strecke gerieten viele Enten ins Kehrwasser und schwammen wieder bachaufwärts
Im Zielbereich wurden die Rennenten sehnlichst erwartet, doch die Renndauer verlängerte sich auf etwa eine halbe Stunde
Die Ziellinie, für diese Enten ist das Rennen nun auch beendet
Die Siegerenten. Platz 1 ganz links bis Platz 14 rechts
Die Siegerehrung auf dem Marktgelände wurde von Bürgermeister Wittmann vorgenommen, er war persönlich sehr überrascht von der Anteilnahme der Entenpaten und deren Begeisterung für das Rennen
Die Siegertypen: (von rechts): Platz 1 Ente 54 Horst Werth (im Bild die Ehefrau) Platz 2 Ente 55 Astrid Brückner (vertreten von Margit Hoffmann) Platz 3 Ente 153 Joachim Schütze (hatte zu tun an seinem Stand, deshalb vertreten von Robert Rädlein)

Der Verkauf der Entenpatenschaften brachte 369 Euro, das Geld wird wie versprochen für den Blumenschmuck des Dorfbrunnens im Jahr 2023 gespendet.

Beide Tageszeitungen brachten einen schönen Bericht über die “Grüber Kerwa”

 

 

2. Grüber Entenrennen auf dem Füllbach an der “Kerwa”

Die Rennstrecke wurde heute gereinigt und die Startvorrichtung vormontiert. Die “Füllbachschleife” ist startklar für das 2. Entenrennen an der Grüber Kerwa!

Anlässlich des Künstler- und Hobbymarktes rund ums Reichenbach-Haus, welchen der Förderverein Heimatpflege am Kerwa-Sonntag (16.10.2022) von 13 bis 17 Uhr durchführt, veranstaltet Gut für Grub (GfG) wieder ein Entenrennen auf dem Füllbach. (Erstmalig wurde ein solches „Rennen“ 2005 beim Dorffest im Auengrund abgehalten.)

Hier noch einmal drei Bilder vom 1. Entenrennen auf dem Füllbach.

Am Start, damals die Helenen-Quelle
Das Rennen von 2005 im vollen Gange

Die Patenschaft für eine „Rennente“ kann an einem Stand von GfG auf dem Künstler- und Hobbymarkt ab 13:00 Uhr erworben werden.

Die schnellsten Enten gewinnen für ihren Paten interessante Preise!

Ein Entchen kostet 2,– Euro, drei Entchen 5,– Euro, der Erlös wird einem gemeinnützigen Zweck innerhalb der Gemeinde gespendet!

Das Entenrennen auf dem Füllbach findet um 15:30 Uhr statt.

Start ist an der Brücke der Wassergasse, Ziel an der Straßenbrücke am Rathaus. Das Rennen dauert ca. ¼ Stunde.

Die Preisverteilung findet am Stand von GfG gegen 16:30 Uhr statt.

Vorverkauf für Enten-Patenschaften bereits beim MARKT-FREITAG am 14.10.2022.

2005 erfreute sich das Entenrennen sehr großer Beliebtheit.

Wir hoffen auch diesmal, dass viele Entchen einen Paten finden und für einen guten Zweck an den Start gehen können!

Jürgen Wittmann ist nun im Kreistag

In der letzten Kreistagssitzung wurde Jürgen Wittmann als Kreisrat vereidigt.

Nachdem Bernd Wicklein (ULP) sein Mandat als Kreisrat niedergelegt hatte ist unser Bürgermeister als Listennachfolger in der Kreistag aufgerückt.

Herzlichen Glückwunsch lieber Jürgen!

Damit ist der Grüber Bürgermeister auch:

  • erster Vertreter für Udo Döhler im Bauausschuss
  • Ordentliches Mitglied im Ausschuss für Umwelt, Energie und Mobilität
  • 2. Vertreter von Julia Lützelberger im Ausschuss für Soziales, Gesundheit und Senioren
  • Ordentliches Mitgleid im ÖPVN-Beirat
  • Mitglied in der Arbeitsgruppe “Manisa/UNESCO-Club”
  • Ordentliches Mitglied der baubegleitenden AG Sanierung Arnoldgymnasium Neustadt/Cbg.

 

Gemeinsamer Umweltschutz

Zeitungsbericht vom 06.08.2022

Die Verwaltungsgemeinschaft Grub/Niederfüllbach bekennt sich, so Bürgermeister Wittmann und Büttner, eindeutig zum Umweltschutz und stellt die Klimaziele der beiden Gemeinden vor. Natürlich ist die Aufzählung der Ideen nicht erschöpfend, daneben werden auch kleiner Ziele zur Verbesserung des Klimas und Naturschutzprojekte umgesetzt, unterstützt und gefördert.

Gerne dürfen auch Privatpersonen Ideen einbringen, die den Zielen nutzen!

Wahlparty mit zwei Jahren Verspätung

Bürgermeister Jürgen Wittmann hat seine Mitstreiter von GfG für den 16.07.2022 zum Spanferkelessen eingeladen!

Bilder vom Fest findest du in der Kopfzeit unter “Galerie”/ “Bilder”/ “Wahlparty 2022” oder ganz schnell mit einem KLICK HIER

Wenn du nicht die Slideshow nimmst, sondern auf ein Bild klickst und mit den Pfeilsymbolen am rechten und linken Bildrand navigierst findest, siehst du Bilder mit Kommentaren.

Achtung es sind zwei Seiten Bilder (34) deshalb muss auf der Vorschauseite unten auf “2” weitergeklickt werden, um alle Bilder sehen zu können.

Schon gesehen – Kinder?

Auf dem Spielplatz am Renner ist ein neues Kletterpielgerät montiert.

Der einstimmige Beschluss des Gemeinderates über den Antrag von GR Klaus Köhler über die Verwendung eines zunächst “verworfenen” und im Bauhof eingelagerten Spielgerätes wurde umgesetzt.

Zunächst wurde das Spielgerät von einem ehrenamtlichen Helfer im Bauhof überprüft, geschliffen und mit Spielplatzfarbe neu gestrichen.

Zusammen mit dem Bauhof wurde der Standort auf dem Rennerspielplatz festgelegt.

 

Von der Firma Stammberger wurde der Aushub der Sandgrube und der Fundamente fachgerecht ausgeführt.

 

 

 

 

Vom Bauhof wurde das Kletterspielgrüst den Herstellervorgaben entsprechend fundamentiert und aufgestellt.

 

Noch bevor die Fläche eingesandet wurde, wurde das Spielgerät von einem Prüfer positiv abgenommen und darf ab 05.07.2022 bespielt werden.