Wahlen 2020

Informationsabend – Breitband

Der Informationsabend war sehr gut besucht, es mussten sogar noch Stühle in das bereits gefüllte Nebenzimmer des Gasthauses Langert gestellt werden, um allen Interessierten an diesem Thema Platz zu bieten.

Die 1. Vorsitzende Kerstin Weigerstorfer freute sich über den regen Besuch und begrüße die Anwesenden zu diesem interessanten Informationsabend.

Bürgermeister Jürgen Wittmann stellte dann den Referenten, Herrn Martin Reuther vor, mit dem er im Rahmen des Breitbandausbaus in Grub zusammengearbeitet hatte.

 

 

 

Der Vortrag war in drei große Themenabschnitte unterteilt:

  • Erfassung der Versorgungssituation in Grub vor Beginn
  • Ausbauphase, Erd- und Anschlussarbeiten, die für jedermann sichtbar waren
  • Was muss ich als Nutzer tun, um die geschaffene Bandbreite zu nutzen.

 

 

 

 

 

 

 

Von der aufmerksamen Besucherschar gab es immer wieder Zwischenfragen, die Herr Reuther verständlich beantwortete. Auch Jürgen Wittmann konnte seine Sachkompetenz mit einbringen.

Quintessenz war jedoch, dass der Nutzer letztendlich selbst tätig werden muss.

Auskunft bekommen Sie im Internet unter den im Bild gezeigten Adressen (Klick ins Bild zur Vergrößerung) oder bei Herrn Fischer im Rathaus, Tel. 922031.

Abschließend erging an die Besucher die Einladung zur nächsten Informationsveranstaltung am 19.02.2020 mit dem Motto “Waldkindergarten für Grub”, ein vielversprechendes Thema, besonders für unsere jüngeren Bürger.

 

 

 

 

Überraschung für Heimatverein

Erster Bürgermeister Jürgen Wittmann überbrachte die besten Grüße vom Gemeinderat und der Gemeinde. Er war sichtlich angetan von den Aktivitäten des Vereins und bedankte sich sehr herzlich für das ehrenamtliche Engagement der Mitglieder.

Die anschließende Neuwahl brachte er zügig und souverän über die Bühne. 

Das Ergebnis können Sie in Kürze gerne unter www.heimatpflege-grub.de nachlesen.

Gut für Grub (GfG) hatte dann noch eine Überraschung für die Mitglieder des Heimatvereins.

Beide Gruppierungen, Heimatverein und GfG, möchten einen offenen Bücherschrank in Grub installieren. Eine Zusammenarbeit bei der Umsetzung wird von beiden gewünscht.

Die Gemeinderatskandidaten von GfG haben in einer Sitzung beschlossen auf Wahl-Werbegeschenke an die Bürger zu verzichten und dafür lieber etwas für die Allgemeinheit zu tun.

Eine Spende an einen Verein wäre zu einseitig, schließlich sollen alle Einwohner etwas davon haben. Es wurde die Idee geboren ein altes Telefonhäuschen zu erwerben und dem Heimatverein für die Umsetzung der gemeinsamen Idee “Offener Bücherschrank” zu spendieren. Gleichzeitig wird damit ein Ziel aus dem 20-Punkte-Plan von GfG auf den Weg zur Umsetzung gebracht.

Bürgermeister Jürgen Wittmann hat bereits Kontakte mit dem Verkäufer geknüpft und wird die Telefonzelle besorgen, leider ist dies wegen des Ansturmes auf solche Häuschen erst im dritten Quartal 2020 zu verwirklichen. Bis dahin können GfG und der Heimatvereine Planungen für die Einrichtung und den Standort erledigen.

Marina Rädlein, die Initiatorin für den Bücherschrank beim Heimatverein war sichtlich überrascht und freute sich sehr über die Spende von GfG. Die Mitgliederversammlung bedachte die Spende von GfG mit einem kräftigen Applaus.

1. Informationsabend

Herzliche Einladung zur unserem 1. Informationsabend mit einem Fachmann für Breitbandtechnik, der für die Planung in Grub zuständig ist und sicher adäquate Antworten auf Ihre Fragen hat.

20-Punkte-Plan

In vielen Sitzungen haben sich 1. Bürgermeister Jürgen Wittmann und die Gemeinderatskandidaten von Gut für Grub (GfG) Gedanken über die weitere kommunale Arbeit in Grub gemacht und diese zu Papier gebracht.

Das Ergebnis – der 20-PUNKTE-PLAN – wurde am Wochenende an alle Haushalte ausgeteilt.

Damit Sie das Druckwerk auch hier im Netz studieren können KLICKEN SIE HIER!

Autoaufkleber

Die erste Wahlwerbeaktion von Gut für Grub.

Unterstützer der Wählergruppierung zeigen ihre Verbundenheit mit GfG und dem 1. Bürgermeister Jürgen Wittmann.

Wer einen Aufkleber haben möchte kann sich gerne an einen der Vorstände oder einen Gemeinderat von Gut für Grub wenden. Adressen sind im Kopf unter “Über uns” zu finden.

Nominierungsversammlung Gemeinderatskandidaten

Eine 28-ziger Liste und zwei Ersatzkandidaten wurden bei der Nominierungsversammlung am 11.12.2019 in der Gastwirtschaft Maaser von 27 Anwesenden Mitgliedern und Unterstützern einstimmig gewählt.

Hier ein paar Bilder von der Veranstaltung:

Die GfG- Kandidaten zur Gemeinderatswahl am 15. März 2020 – klick in die Liste