Linde in Forsthub musste gestutzt werden

Breits im Juli 2020 hatte der Bau- und Umweltausschuss einen Ortstermin in Forsthub.

Von der dortigen Linde war ein sehr großer Ast abgebrochen und auf eine Einfahrt und die Straße gestürzt. Beim Wahrzeichen von Forsthub handelt es sich um einen sogenannten “Grenzbaum”. D. h. der Stamm befindet sich zum Teil auf Privatgrund und zum Teil auf dem Grund der Gemeinde. Die Rechtsprechung ergibt eine Verantwortlichkeit beider Grundstückseigentümer, auch die Behebung von Gefahrenstellen sind hälftig zu bezahlen.

Beim Lokaltermin wurde von einem hinzugezogenen Förster die Einkürzung aller Äste auf 1,5 m oder das Kappen des Stammes in 4 m Höhe empfohlen. Beide Vorschläge hätten das Erscheinungsbild der Linde erheblich beeinträchtigt.

Im Auftrag des Bau- und Umweltausschusses wurde von der Verwaltung ein Baumpfleger aufgetan, der den Baum soweit als möglich erhält und dennoch der Verkehrssicherungspflicht genüge tut. Dieser wurde schlussendlich auch beauftragt, nun hat er die Arbeiten vollendet.

Hier einige Bilder von Klaus Fenzlein: Links vor dem Schnitt, rechts nach dem Schnitt

 

Mit ein Klick ins Bild lässt sich dieses vergrößern!

Das Erscheinungsbild der Linde in Forsthub konnte somit so gut wie möglich erhalten werden, gar nicht auszudenken wie es ausgesehen hätte,  wenn der Stamm in 4 m Höhe abgeschnitten worden wäre und damit eine “Litfaßsäule” übrig geblieben wäre.

Nun bleibt nur noch zu hoffen, dass der Baum wieder eine schöne Krone ausbildet und keine Gefahr mehr für den Verkehr darstellt.

 

1. Fahrt zum Impf-Zentrum funktionierte ohne Probleme

Am 01.02.2021 hatten zwei Senioren aus Grub Termine für die Corona-Impfung und nahmen das Angebot mit dem gemeindlichen Seniorenbus zu fahren in Anspruch. Sie wurden vom ehrenamtlichen Fahrer um 11:20 Uhr zu Hause abgeholt und unter Beachtung des zweiseitigen Hygieneschutzkonzeptes nach Witzmannsberg gefahren.

Pünktlich zum Termin, 11:50 Uhr, kamen der 84-Jährige und dessen 83-jährige Ehefrau im  Impfzentrum an. Der Bus wartete bis die Herrschaften um 12:30 Uhr geimpft zur Heimfahrt wieder kamen. Parkplätze sind in ausreichender Zahl vorhande und gut ausgeschildert.

Gegen 13.00 Uhr wurden die beiden Senioren wohlbehalten am Renner in Grub wieder abgeliefert. Sie bedankten sich sehr herzlich und sagten:

“Wir finden es ganz prima, daß die Gemeinde so ein Angebot macht!”

Nach ca. 30 km Strecke wurde der Bus vom Fahrer wieder abgestellt und dem Hygieneschutzkonzept entsprechend gelüftet und desinfiziert.

Alles in Allem dauerte die “Aktion” gut zwei Stunden – eine gut infestierte Zeit für die Gesundheit unserer Bürger.

Allen ehrenamtlichen Fahrern, fünf an der Zahl, sei hier recht herzlich gedankt für ihren  Einsatz für unsere Gemeinde.

Bilder-Film Grub am Forst

Das Regionalmanagement “Coburg Stadt und Land aktiv GmbH ” bot unserer Gemeinde an sich in einer interaktiven Karte darzustellen, welche in Zunkunft auf deren Internetseiten zu sehen sein wird.

Aus diesem Grund wurde aus Bildern von Reinhold Schweidler und Klaus Köhler ein kleiner Imagefilm geschaffen.

Möchten Sie das Filmchen sehen?  Dann klicken Sie HIER! (Dankenswerter Weise wurde er von Rolf Sander in youtube eingestellt)

Filmmusik: https://www.musicfox.com/info/kostenlose-gemafreie-musik.php

Sie können das Filmchen auch über die Startseite der Gemeinde Grub am Forst aufrufen.

GfG Antrag einstimmig angenommen

Am 06.01.2021 wurde von Gemeinderat Klaus Köhler der Gemeinde ein Antrag über die Nutzung des Seniorenbusses zugeleitet. Für die Sitzung am 11.01.2021 also nicht mehr fristgerecht.

Bürgermeister Wittmann fand diesen Antrag sofort sehr gut und nahm ihn in die “Mitteilungen des Bürgermeisters” auf und ließ den Antrag an die anderen Fraktionen zur Kenntnis versenden.

In der Gemeinderatssitzung am 11.01.2021 wurde einstimmig beschlossen diesen Antrag unter dem TOP Anträge 6.3 zu behandeln.

Bei diesem TOP war schnell klar, dass alle Franktionen dem Antrag auf Nutzung des Seniorenbusses für Fahrten zum Corona-Impfen nach Witzmannsberg sehr positiv gegenüber standen. Die Abstimmung über den Antrag ging mit  15 : 0 einstimmig aus.

Von den Medien, Coburger Tageblatt, wurde das Thema aufgegriffen und ein Zeitungsbericht dazu veröffentlicht, auch bei Radio1 war die Meldung zu hören.

Hier der Bericht:

 

Versprochen ist versprochen und nun eingelöst!

Gut für Grub hatte im Wahlkampf statt Wahlgeschenken ein Versprechen gegeben.

Hier zur Erinnerung:

Das Versprechen und hier noch als Fotomontage

 

Seit dem 26.11.2020 ist das Versprechen nun final eingelöst.

Bereits Ende September wurde die von GfG finanzierte Telefonzelle in Potsdam abgeholt (Link zum Bericht).

Von GfG-lern und Mitgliedern des Heimatvereins wurde  der Umbau zum Bücherschrank in vielen Stunden bewerkstelligt (Link zum Bericht des Heimatvereins)

Gut für Grub und der Heimatverein, der den offenen Bücherschrank künftig betreut, würden sich über reges Interesse der Bürger am Bücherangebot sehr freuen.

Den Offenen Bücherschrank finden Sie in der gemeindlichen  Anlage in der Bahnhofstraße gegenüber vom Reichbach-Haus.

Standort des offenen Bücherschrankes an der Ecke Bahnhofstraße/Coburger Straße
Die Gemeinde hat für die Beleuchtung gesorgt, damit die Bücher auch in der dunklen Jahreszeit gut gesehen werden

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Neben dem Spender der Telefonzelle – Gut für Grub – wurde die Aktion von weiteren  Unterstützern  gefördert, sie sind auf der Rückseite des offenen Bücherschrankes zu sehen.

Ganz nebenbei die Gemeinde lässt auch noch etwas anderes leuchten – den schönen Weihnachtsbaum im Walter-Höcherich-Park

..

Grub im Adventskalender des Landratsamtes

Im Facebook und bei Instagram hat das Landratsamt einen Adventskalender eingestellt. Hinter jedem Türchen versteckt sich ein Beitrag einer Landkreisgemeinde.

Am 5. Dezember ist das Grub am Forst

Zu finden ist der Adventskalender unter folgenden Links:

www.facebook.com/landkreiscoburg/

www.instagram.com/landkreis.coburg/

Viel Spaß beim Öffnen der Türchen!!!

So viel sei schon verraten – Sie können aktiv mitmachen und auch etwas gewinnen.

Neuigkeiten vom “OFFENEN BÜCHERSCHRANK”

Die Umbauarbeiten von der Telefonzelle zum Bücherschrank sind schon sehr gut fortgeschritten, so dass die von GfG gespendete Telefonzelle vielleicht schon bald ihren Betrieb als offener Bücherschrank für die Bürger aufnehmen kann.

Hier ein paar Bilder:

Transport
Abladen
Ausgeschlachtet
Neue Einbauten
Umgespritzt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Es fehlen noch die farblichen Akzente, die Beschriftung und die Schilder der verschiedenen Sponsoren. Der offene Bücherschrank  steht derzeit noch auf dem Gelände der Firma Brehm. Geplant ist die Austellung und Übergabe an die Grüber als Nikolausgeschenk am 6. Dezember, seien Sie gespannt auf die Endversion!

Neuer Gemeinderat für GfG

Nachdem Kerstin Weigerstorfer auf ihren Wunsch hin aus beruflichen Gründen von ihrem Ehrenamt als Gemeinderat entbunden wurde durfte aus der Liste von Gut für Grub ein Kandidat nachrücken.

Bürgermeister Jürgen Wittmann und Fraktionssprecher Peter Pillmann bedankten sich bei Kerstin für die geleistete Arbeit in den 13 Jahren als Gemeinderätin. Die offizielle Verabschiedung wird im Rahmen der Dezembersitzung erfolgen, bei der auch die in dieser Wahlperiode ausgeschiedenen Räte verabschiedet werden.

Leo Wiedenmann

36 Jahre, geschieden, 1 Kind
Konstrukteur für Funktionsmöbel

Also einer aus der jungen Garde.

Leo wurde in der Gemeinderatssitzung am 26.10.2020 von Bürgermeister Jürgen Wittmann vereidigt, er übernimmt nun einen der sechs Sitze von GfG im Gemeinderatsgremium ein.

Wir wünschen Leo viel Erfolg bei der Gemeinderatsarbeit und Kerstin in ihrer beruflichen Zukunft.

 

 

 

 

 

Einladung zur Jahreshauptversammlung – ABGESAGT!!!

Aus aktuellem Anlass muss die JHV leider abgesagt werden.

K. Weigerstorfer, 1. Vors.

Liebe Mitglieder von GfG,

momentan ist noch der Stand, dass die JHV stattfinden kann.

Das Gasthaus Maaser bietet nun auch ein paar Kleinigkeiten zum Essen an.

Deshalb würde ich mich freuen, wenn ich Euch am Mittwoch, den 28.10.2020 um 19.00 Uhr zahlreich begrüßen kann.

Mit lieben Grüßen

Kerstin Weigerstorfer

1 . Vorsitzende Gut für Grub